Startseite | Gedanken Archiv | Links | Sitemap | Suchregister | Impressum | Kontakt   

Pia's Fotowelt

Zentralschweiz Übrige Schweiz Nordeuropa Südeuropa Reisen Weltweit Urlaub Tipps Natur Zwillingsverein Dies und Das Fotografie Download Bücher Reisevorschläge von Pia
Skandinavien: Angelferien in Südnorwegen Stockholm Stockholm Weihnachtlich Schloss Egeskov Legoland Billund Oslo Angelferien in Mittelnorwegen Alesund Giske
Schottland Grossbritannien Hoek van Holland Antwerpen Deutschland Italien Valencia Frankreich Mallorca Dubrovnik Ägypten Badeferien Mauritius

Alesund

Die Vikingerstadt Alesund zeigte sich bei unserem Besuch, Im Juli 2010, von ihrer schönsten Seite.

Zuerst wollten wir die Stadt von oben besichtigen und machten uns auf den Weg über die 418 Stufen zum Stadtberg Aksla. Oben bot sich uns eine atemberaubende Aussicht auf die vorgelagerten Inseln und die gezackten Sunnmore-Gebirge.

Wer die Stadt bequemer mit dem Stadtzug erkunden möchte kann dies auf einer Rundfahrt geniessen. Dieser fährt auch zum Stadtberg Aksla, wer sich lieber chauffieren lässt.

Von hier aus verkehren täglich, in den Sommermonaten, Fjord Schiffe zu den schönsten Fjorden Norwegens. Dieser Ganztages Ausflug führt mit den Hurtigruten bis zum Geirangerfjord.

Blick zu den Inseln Giske & Godoya

In den Sommermonaten kann es vorkommen, dass die Stadt Alesund komplett ausgebucht ist. So erging es auch uns. Zum Glück fanden wir in der Nähe der Stadt, auf der Insel Valderoya die durch einen Tunnel erreichbar ist, ein modern eingerichtetes Hotel. Direkt am Meer, mit Blick zu den Inseln Giske und Godoya, genossen wir Zeit und die Sonnenuntergänge. Wie sich dann herausstellte ist der Hotelmanager ein Schweizer. Heinz gab uns viele Tipps für Ausflüge und Besichtigungen, und wir fühlten uns bei ihm richtig zu Hause. Wir haben einen Ausflug zur Wikingerhöhle gemacht, die ganz in der Nähe des Hotels ist und auch die umliegenden Inseln besucht.


Atlantikparken Alesund

Atlantikparken

Am Nachmittag besuchten wir den Atlantikpark der 3 km stadtauswärts liegt. In den verschiedenen Aquarien wurden die heimischen Fische und Tiere gezeigt. So konnten wir uns vorbereiten, was uns erwartet beim Fischfang im Meer von Vanylven.
Im grössten Aquarium fütterte ein Taucher die Fische, ein grosser Anziehungspunkt für Besucher. Die Pinguine werden um 14.30 Uhr von einem im Smoking bekleideten Pfleger gefüttert und es wird viel über diese Tiere berichtet. Leider nur in norwegisch.